Sanierung und Umgestaltung

Die Neugestaltung setzt wichtige Akzente in liturgischer, pastoraler und missionarischer Hinsicht:

  1. Der Altar steht im Zentrum direkt unter der Kuppel.
  2. Die bisherige Sakristei wird zur Sakramentskapelle.
  3. Ein wichtiges Element der Umgestaltung des Innenraums ist das vorgesehene große Kreuz im Hauptraum.
  4. In den Kreis der um den Altar Versammelten werden die Heiligenstatuen, die Mutter Gottes und der heilige Petrus eingefügt.
  5. Die neugestaltete Krypta lädt zur eucharistischen Gemeinschaft ein und erinnert als Grablegungs- und Gedächtnisstätte an die Geschichte unseres Erzbistums.
  6. Der Taufort in der Tiefe mitten unter der Kuppel und dem Altar versinnbildlicht durch die alles überwölbende Kuppel Gottes Schutz.
  7. Sankt Hedwig wird ein Ort der Verkündigung, des Gottesdienstes und der Gemeinschaft sein.