Ausstellung: „Here I stand“

Veröffentlicht von St.Hedwig am 11. Januar 2017 - 11:34

Plakatmotiv Ausstellung im Foyer des Kathedralforums

 

Here I stand“ - Martin Luther, die Reformation und die Folgen

Ausstellung: 15.1. - 26.2.2017

Die Poster Ausstellung zeigt die Umbrüche des 16. Jahrhunderts. Mit zeitgemäßen, wissenschaftlich fundierten und attraktiv gestalteten Info-Grafiken zeigt die Ausstellung die wichtigsten Stationen der Reformationsgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute.

In Kooperation mit dem Referat Ökumene des Erzbistums Berlin

 

Download Einladungsflyer (320kB)

 

Ausstellungseröffnung am Sonntag 15. Januar 2017 um 11 Uhr

Musik Franziska Kraft, Cello
Begrüßung, Bettina Birkner, Leiterin Kathedralforum St. Hedwig
Grußwort, Dompropst, Prälat Tobias Przytarski
Hinführung zur Ausstellung – „Warum auch Katholiken das Reformationsjubiläum feiern können“, Hans-Joachim Ditz, Ökumenebeauftragter des Erzbistums Berlin
Musik Franziska Kraft, Cello
Schlussworte, Bettina Birkner
Musik Franziska Kraft, Cello


 

Begleitprogramm zur Ausstellung:

Ins Gespräch kommen
– Vortrag und Austausch zu ausgewählten Themen der Ausstellung
jeweils 16-17:30 Uhr im Foyer des Kathedralforums

Donnerstag, 19.01.: „Here I stand“- gemeinsam durch die Ausstellung: Bettina Birkner, Leiterin des Kathedralforums
Donnerstag, 09.02.: „Einer von uns – der katholische Blick auf Martin Luther“: Hans-Joachim Ditz, Ökumenebeauftragter des Erzbistums Berlin
Donnerstag, 16.02.: „Zwischen Antiklerikalismus und wachsender Frömmigkeit: Kirche und Glauben am Vorabend der Reformation“: Prof. Dr. Frank Göse, Historisches Institut Uni Potsdam
Donnerstag, 23.02.: „Paulus und seine Rechtfertigungslehre - heute neu lesen und verstehen!“: Dr. Ulrich Kmiecik, Leiter des Kath. Bibelwerks Berlin


Drupal theme by Kiwi Themes