Rita Hill: „Arbeiten auf Papier“